K1024_IMG_8690

Vor Kurzem habe ich eine schöne Glasflasche in der Hand gedreht und überlegt, ob wir sie behalten sollen…da ich sie behalten WOLLTE, nahm ich sie als Anlass für ein Experiment.

Ich sah mich also in der Küche um, stolperte über Ingwer, viel zu viel Knoblauch, eine stattliche Ölsammlung und diverse Gewürze und schritt zur Tat:

In die frisch gereinigte Glasflasche mit Bügelverschluss füllte ich unser restliches Olivenöl um (ca. 400ml). Danach schälte ich etwas Ingwer und 3 Knoblauchzehen (je nach Geschmacksvorliebe hier in der Menge variieren). Ich zerteilte den Ingwer und die Knoblauchzehen in Flaschenhals-passierfähige Stücke. Aus dem Gewürzregal angelte ich eine Packung Pfefferkörner und ein Teelöffel voll davon durfte dem Ingwer und den Knoblauchstücken in die Flasche folgen.

K1024_IMG_8687

Danach verschloss ich die Flasche und stellte sie für ein paar Tage zu den anderen Ölen. Als ich dann genügend Mut gesammelt hatte um die Mischung zu kosten, war ich doch ziemlich begeistert!

K1024_IMG_8683

Knoblauch-Ingwer-Pfeffer-Öl

Das Öl eignet sich wunderbar für leckere Salatdressings, man kann es auch zum Kochen und Braten verwenden. Es ist sehr würzig und gibt dem Essen eine besondere Note. So macht Resteverwertung richtig Spaß. Achtet auf saubere Gefäße und frische Zutaten, dann dürfte nichts schiefgehen. Nach-experimentieren natürlich (wie immer) auf eigene Gefahr. 🙂

Mahlzeit!

 

K1024_IMG_8688

Advertisements