K1024_IMG_9297-001LOGO

Bujo lebt jetzt seit einem dreiviertel Jahr bei uns. Er kennt inzwischen SITZ, PLATZ und BLEIB, findet blind den Weg in die Küche, testet selbstbewusst (oder dreist?) seine Grenzen (auch die Grenze mit Namen „Küchentür“) und hat sich bereits in viele Herzen geklimperwimpert! Nur mit dem Lernen tut er sich schwer …… und dumm ist er nicht. Wo liegt dann das Problem? Während Isi mit Hingabe eine Rolle links und eine Rolle rechts präsentiert, begeistert den versteckten Futterbeutel SUCHT und BRINGT und sogar ordnungsgemäß in unsere Hände legt, sitzt Bujo mit großen Augen vor uns und macht …. nix. Garnix. Wieso soll er denn den Futterbeutel erst suchen, wenn man ihm doch gleich den Inhalt geben könnte? Warum erst hinlegen, wenn man zum Fressen dann doch wieder aufsteht? Eine Pfote ist auch nicht zum GEBEN sondern zum LAUFEN gedacht … er versteht einfach nicht warum wir so idiotische Sachen von ihm wollen.

Er WILL nicht oder er KANN nicht.

Für Bujo scheint es nur FRESSEN oder nicht FRESSEN zu geben. Die Verknüpfung von Aktion und Fressen verweigerte er bisher. Heute dachte ich mir: Fangen wir doch mal ganz klein an! Also wurde der Futterbeutel gefüllt und weggeworfen. In Bujos Blick konnte ich einige ????? lesen. Ich ging also selbst den Futterbeutel suchen und lockte Bujo hinter mir her. Irgendwann standen wir dann vor dem Beutel und ich hätte eigentlich für`s finden eine Belohnung verdient, aber erklär das mal einem Hund…. statt dessen bekam Bujo was Leckeres aus dem Beutel. Dieses Spielchen wiederholten wir einige Male bis ich langsam Freude im Hundeblick entdecken konnte. Er hatte begriffen: beim Beutel gibts FRESSEN!!! Ab da musste ich nicht mehr „mitsuchen“. Juchu!

Nun dachte ich mir, schaun` mer doch mal, ob er auch verstanden hat, dass er MICH zum öffnen des Beutels braucht (Reissverschluss….harharhar). Er versuchte alles um das Gegenteil zu beweisen:

Aber eines war schnell klar: BRINGEN wird er mir die Beute nicht! Erst etwas suchen um es dann wieder abzugeben? Mei, wo leben wir denn?

Mit TAUSCHEN haben wir es auch schon versucht!

Jeder kennt das Spiel, gibst du mir dies geb ich dir das. Bujo ist dagegen der Meinung, dass alles Fressbare ohne Umwege bei ihm landen sollte. Eine Beute rausrücken um eine Andere dafür zu bekommen, das ist viel weniger verlockend, als eine Beute in Sicherheit zu bringen um dann die andere zu erbeuten. Da werde ich wohl nochmal drüber meditieren müssen wie ich schlauer werde als unser Hund.

Vielleicht habt Ihr ja einen Tipp???

Advertisements