k1024_img_0311logo
Liebe Bahn, ich bin ein Cocker Spaniel und wäre heute gerne mit dem Zug gefahren. Ich kann das gut, rolle mich unter dem Sitz zusammen und trage brav meinen Maulkorb, da ich verstehe, dass das wichtig ist, damit sich wirklich niemand vor mir fürchten muss. Ich habe aber das Gefühl, das Ihr garnicht wollt, dass ich mit Euch reise!

Herrchen und Frauchen müssen für mich eine Kinderfahrkarte bezahlen, obwohl ich nichtmal einen Sitz benutze -und das auch nicht dürfte- ich gelte also als „Kind“ im Transportsinne. Trotzdem wurde meinem Frauchen heute erklärt, dass ich NICHT als „Kind“ gelte und deshalb auf Fahrkarten wie dem „Hopper-Ticket“ NICHT mitfahren dürfte. Mein Rudel hat heute ganz traurig den Bahnhof verlassen, weil es für mich und meine Hundekollegin zusätzlich zu den 20 Euro für das Hopperticket noch 16 Euro hätte bezahlen müssen um auf einer Strecke von ca. 20km hin und zurück fahren zu können. Und das, obwohl wir VIEL WENIGER PLATZ brauchen als Kinder unter 14 Jahren die hätten kostenlos mitfahren können! Wir sind alle keine Autofans und hätten gerne den Zug genutzt, aber rechnet Euch mal aus, wieviele Leckerlis ich für das Geld fressen könnte!!!! Herrchen und Frauchen haben sich dann dafür entschieden doch das Auto zu nehmen und mir und meiner Hundefreundin für die gesparten 16 Euro Hundefahrkarte lieber gaaanz viele Leckerlis zu kaufen. Darüber habe ich mich gefreut, aber ich bin trotzdem traurig, denn ich wäre so gerne mit der Bahn gefahren. Euer Bujo
Advertisements