Im großen Bogen sind wir heute um die Innenstadt drum herum gelaufen. In Würzburg wird der Fasching wirklich gefeiert! Da so ein Faschingsumzug für Hunde kein Vergnügen ist, haben wir die Weinberge angesteuert und sind erst nach dem größten Rummel durch die Stadt zurück gelaufen. Gleich am Fuß der alten Mainbrücke traf sich ein Tyrannosaurus Rex mit seinen blauhaarigen Schlumpf-Freunden. Zwei Hexen bummelten versonnen über die Brücke und ein Superheld mit Bierbauch lief seinem Freund hinterher….

Gräfin Cosel flanierte mit ihrem Honolulu-Kind an Manga-Mädchen vorbei und ein grauhaariger Zauberer torkelte einer Politesse hinterher. Durch die Fenster eines Lokals lächelte uns ein quergestreifter Sträfling zu und eine Gruppe Einhörner stapfte an uns vorbei. Eine kleine Prinzessin und ein noch jüngerer Revolverheld rannten jauchzend an einer Gruppe Soldatinnen vorbei und das Sams stellte mit erhobenen Zeigefinger fest: „Eine Pizza…das ist eine gute Idee!“ Später sahen wir das Sams wie es mit der Pizza auf eine Bank zutorkelte. Mahlzeit. Wir sahen Obelix und verschiedene Bunnys. Wir kauften Krapfen/Berliner/Pfannkuchen und mussten unsere Hunde über den inzwischen leeren, aber mit Glas übersähten Marktplatz tragen. Eine Teenagerin versuchte ihrem völlig betrunkenen Freund entnervt klar zu machen, wo er lang gehen sollte und eine kleine Bine Maja stand im dicken Wintermantel an der Ampel.

Helau!

Erstellt in der Photo Lab App #photolab

Advertisements