Suche

Isidogblog

Über das kreative Leben und Reisen mit Hund…

Verfasser

tausendtoene

Ich bin Musikerin und begeisterte Bloggerin!

Hunde-Heiß!

Kommt gut durch den heißen Sonntag! Don Bujone sitzt mit feuchtem Umhang auf seiner Kühlmatte im Bollerwagen und wird gleich an den Fluss in den Schatten gezogen. Isi natürlich auch, aber sie erträgt den Sommer leichter. Lasstces euch gutgehen!

10 Jahre Bujo

Unser Bujo ist gestern 10 Jahre alt geworden! Und seit 5 Jahren lebt er mit uns. Wenn man sein letztes Blutbild zu Wort kommen lässt, dann ist er ein top fitter Cocker. Ab und an zwickt mal der Rücken, aber seit Bujo Havelländer ist, hat sich seine allgemeine Gesundheit sehr verbessert. War er in Würzburg noch chronisch Ohrenkrank,

Seiten: 1 2

Steine

Ich war heute mit meinem kleinen Klappfahrrad beim Baumarkt und habe 25kg Steine gekauft. Ja, Steine….und ja, 25kg, das war die kleinste Packung.

Seiten: 1 2

Fast normal?

Es gibt Momente, da könnte man fast vergessen dass wir uns im gesellschaftlichen Ausnahmezustand befinden…. zum Beispiel wenn der Wind über die Wiesen und durch die Haare weht.

Seiten: 1 2

Unser Sommerurlaub in der Bretagne

Heute habe ich die Zeit gefunden um in Urlaubserinnerungen zu schwelgen. Dieser Urlaub war mehr ein Abenteuer als ein idyllisches Sommermärchen….neugierig? Hier geht es zur Seite: Drei Wochen in der nördlichen Bretagne (Auch zu finden im Hauptmenü)

Die kleinen Freuden

Wir sind Glückssucher! Und es versteckt sich an vielen Orten. Manchmal sucht man es vergeblich, dann springt es einen plötzlich unvermittelt an. Besonders viel Glück versteckt sich in der Natur, weshalb ich auch weiterhin hoffe, dass wir keine „Ausgangssperre“ bekommen.

Seiten: 1 2

Nicht ganz alltäglicher Alltag

Es ist erstaunlich wie schnell man sich an den neuen Alltag gewöhnt. Gestern habe ich aufgegeben nach Toilettenpapier zu suchen. Was bringt es sich nicht mehr mit Freunden zu treffen, wenn man stattdessen täglich 4 Supermärkte nach dem weißen Gold abklappert. Und siehe da, der heutige Tag hat sich beinahe „normal“ angefühlt.

Seiten: 1 2

Was soll ich sagen…

Kaum sind wir umgezogen, geht gefühlt die Welt unter und es wird Zeit den Galgenhumor aus der angestaubt Kiste hinter dem Schrank vorzuholen. Ich bin ja der Meinung: Humor rettet Leben! Ruft Freunde an, sagt Freunden sie sollen Euch anrufen, denn so eine Situation wie wir sie aktuell haben, will auch mental durchgestanden werden.

Seiten: 1 2

Havelluft

Wie geht es uns? Uns geht es gut! Frische Luft, lange Spaziergänge an den Havelarmen und Kanälen, entspanntes Arbeiten, ruhiges Lernen zu Hause, wir sind gut gelandet. Gefühlt sind wir in ein anderes Land gezogen, aber es ist nicht weniger reizvoll als in unserer bisherigen Heimat.

Als ehemaliges DDR Kind ist mir hier vieles vertraut und doch ist einiges anders als in der Lausitz aus der ich stamme. Und es ist sowieso anders als in Franken. Ich staune immer wieder wie vielseitig und schön unser Land doch ist. Man reist ein paar 100km und ist in einer anderen Welt. Wir haben großes Glück so viele schöne Regionen kennenlernen zu dürfen.

Besonders freuen wir uns darauf, dass es abends länger hell ist und die Luft milder wird. Hier gibt es so viel zu erkunden und zu entdecken, dass ein Wintertag dafür einfach zu kurz ist. Auf dem Bild seht ihr die blaue Stunde, wenn der Himmel tintenblau ist und die Stadt in warmen Gelb beleuchtet wird.

Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen und Monaten wieder mehr zum Bloggen komme, denn langsam kehrt Ruhe ein und gleichzeitig gibt es vieles zu erzählen!

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑