Suche

Isidogblog

Über das kreative Leben und Reisen mit Hund…

Kategorie

Philosophisches

Vor einem Jahr…

… waren wir mitten im Umzugsstress. Viel Wehmut, aber auch Vorfreude und Neugier. Aber auf jeden Fall war unser Leben noch „normal“. Die Pandemie wie wir sie inzwischen mit all ihren Folgen kennengelernt haben, war vor einem Jahr noch „weit weg“. Wir haben statt dessen die letzten Sachen in Kisten verpackt und zur Post gebracht. Wir haben alles genau geplant und wir haben uns von unserem Leben in Würzburg verabschiedet. Unser Leben in Brandenburg begann dann mit dem ersten Lockdown. Jetzt ist wieder Lockdown – seit vielen Wochen – und es ist schon fast „normal“ geworden. Wahnsinn wie schnell man sich „gewöhnen“ kann an den Ausnahmezustand. Obwohl es ein beklemmendes, wechselvolles Jahr war, war es dennoch auch ein Jahr mit vielen wunderschönen Momenten. Momenten in der Natur, von der wir hier reichlich haben. Zum Glück!

Neues von der Couch – Rudelsuche

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich finde ich mal wieder Zeit zum Schreiben….und zum Lesen! Meine Zweibeiner bekommen einmal die Woche einen Stapel Papier in ihren Briefkasten gestopft. Das nennt sich dann „Zeitung“. In diesen Zeitungen geht es meistens um irgendwelche Menschen, die irgendetwas Wichtiges machen (Wissenschaftler) oder nicht machen (Politiker) oder versuchen zu machen (Ärzte). Das interessiert meine Hundenase weniger. Die obligatorische Seite zur Rudelsuche interessiert mich dagegen sehr, denn sie hat Unterhaltungswert! Weiterlesen „Neues von der Couch – Rudelsuche“

Gedanken zum Maisel`s Lauf

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Als Zugezogene sind mir die WIRKLICH WICHTIGEN TERMINE in Bayreuth auch nach 3 Jahren noch nicht richtig klar. Einer davon ist der Maisel`s Lauf: zahlreiche Teilnehmer können wahlweise einen Viertel- oder Halbmarathon durch und um die Stadt absolvieren. So kam es gestern, dass wir auf unserer Gassirunde schon nach 300m nicht weiter kamen, Weiterlesen „Gedanken zum Maisel`s Lauf“

Freier Wille?

K800_IMG_8776

Ob es einen freien Willen gibt, darüber streiten sich die Geister (und nicht nur die!). Manche sind der Meinung, unsere einzige Möglichkeit willentlich frei tätig zu werden, ist das „NEIN“. Demnach könnten wir uns nicht für aber sehr wohl gegen etwas entscheiden. Ich kann zB. nichts dafür, dass ich Hundewelpen niedlich finde, aber mein freier Wille kann „NEIN“ zu jedem potentiellen weiteren Mitbewohner sagen (schade eigentlich). Unsere Hündin würde „Freien Willen“ sicherlich anders beschreiben. Das „NEIN“ ist für sie sozusagen die Manifestation, dass sie zwar wollen kann, aber nicht frei ist. Für sie gibt es kein „Leib-Seele-Problem“, bei Ihr sind sich Leib und Seele einig! Das einzige Problem sind Frauchen oder Herrchen mit ihrem ständigen „NEIN!“ ….“NICHT die Kekse!!!“…. „NEIN, nicht das Taschentuch fressen.“…..“NEIN, nicht am Tisch betteln.“…..“NEIN, lass die Ente im Teich.“ ….. oder schlicht und einfach: „NEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIN!!!!“ Was nützt einem der schönste Wille, wenn man nicht so frei ist ihn auszuführen? Menschen haben wirklich Probleme! 😉

Novemberbild

K800_IMG_8780-002

Dieses Bild ist für mich das ideale Bild zum Thema Hund im Novemer. Die Statue einer Frau an einem grauen Tag zwischen welken Hortensien…. ein Buch in der Hand, ein Hund auf dem Schoß und den Kopf gleichmütig auf die Hand gestützt. Dieses Bild fängt die Novemberstimmung ein.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑