K1024_IMG_9248

Eine der schönsten Landschaften um Hoyerswerda (meiner urpsrünglichen Heimat) ist zweifellos das Dubringer Moor und die Teiche der Zelder`schen Teichwirtschaft. Wer guten Karpfen essen möchte, kann dies in der Saisongaststätte.

Teich- und Moorlandschaft grenzen direkt aneinander und ergeben zusammen ein sehr großes und schönes Gebiet für ausgedehnte Spaziergänge. Im Sommer kann man auf dem Hauptteich Kahnfahren – aber nicht jeder Hund ist Seetauglich. 😉

K1024_IMG_9244

Und wer es sagenumwogen liebt, kommt hier auch auf seine Kosten. Wer kennt ihn, den magischen Müllerlehrling und späteren Zaubermeister „Krabat“ ? Ganz in der Nähe, in Schwarzkolm, steht ein Nachbau der echten Krabatmühle. Und auf den Spuren Krabat`s kann man die Umgebung auf dem „Krabat-Wanderweg“ erkunden.

 

K1024_IMG_9253

… diese Tafel ist an der Zelder`schen Fischgaststätte zu finden.

K1024_IMG_9249 K1024_IMG_9237

 

Im Winter werden einige der Teiche abgelassen. Andere wiederum dienen den Karpfen zum Überwintern – diese dürfen auch zugefrohren nicht betreten werden. In manchen Jahren wird auch ein Teich zum Schlittschuhlaufen freigegeben. Wenn man einmal in der freien Natur über einen riesigen See geglitten ist, mit Eis in den Haaren und roter Nase im Gesicht, dann findet man jegliche Indoor – Eisfläche langweilig.

Die Abgelassenen Teiche sehen aus wie eine begrenzte Mondlandschaft:

K1024_IMG_9235-002

Und natürlich darf unsere Hündin hier nicht fehlen: auf unseren Spaziergängen konnte sie viel erschnüffeln und besonders viel Freude hat ihr der frische und lockere Schnee bereitet.

K1024_IMG_9227-001 K1024_IMG_9217-003

K1024_IMG_9229-004

K1024_IMG_9192 K1024_IMG_9171-003

 

 

 

K1024_IMG_9246-004

 

K1024_IMG_9242 K1024_IMG_9241 K1024_IMG_9227-001

K1024_IMG_9159

Advertisements