Suche

Isidogblog

Über das kreative Leben und Reisen mit Hund…

Schlagwort

Havelland

Vor einem Jahr…

… waren wir mitten im Umzugsstress. Viel Wehmut, aber auch Vorfreude und Neugier. Aber auf jeden Fall war unser Leben noch „normal“. Die Pandemie wie wir sie inzwischen mit all ihren Folgen kennengelernt haben, war vor einem Jahr noch „weit weg“. Wir haben statt dessen die letzten Sachen in Kisten verpackt und zur Post gebracht. Wir haben alles genau geplant und wir haben uns von unserem Leben in Würzburg verabschiedet. Unser Leben in Brandenburg begann dann mit dem ersten Lockdown. Jetzt ist wieder Lockdown – seit vielen Wochen – und es ist schon fast „normal“ geworden. Wahnsinn wie schnell man sich „gewöhnen“ kann an den Ausnahmezustand. Obwohl es ein beklemmendes, wechselvolles Jahr war, war es dennoch auch ein Jahr mit vielen wunderschönen Momenten. Momenten in der Natur, von der wir hier reichlich haben. Zum Glück!

Ein Jahr im Havelland

Wie die Zeit vergeht! Unser erstes Jahr im Havelland ist gar rum. Vor einem Jahr haben wir unsere wichtigsten Möbel hierher gefahren und im Februar 2020 sind wir Havelländer geworden. Zur Begrüßung gab es ab März den ersten Lockdown. Wie der das Jahr für uns?

Seiten: 1 2

10 Jahre Bujo

Unser Bujo ist gestern 10 Jahre alt geworden! Und seit 5 Jahren lebt er mit uns. Wenn man sein letztes Blutbild zu Wort kommen lässt, dann ist er ein top fitter Cocker. Ab und an zwickt mal der Rücken, aber seit Bujo Havelländer ist, hat sich seine allgemeine Gesundheit sehr verbessert. War er in Würzburg noch chronisch Ohrenkrank,

Seiten: 1 2

Nicht ganz alltäglicher Alltag

Es ist erstaunlich wie schnell man sich an den neuen Alltag gewöhnt. Gestern habe ich aufgegeben nach Toilettenpapier zu suchen. Was bringt es sich nicht mehr mit Freunden zu treffen, wenn man stattdessen täglich 4 Supermärkte nach dem weißen Gold abklappert. Und siehe da, der heutige Tag hat sich beinahe „normal“ angefühlt.

Seiten: 1 2

Havelluft

Wie geht es uns? Uns geht es gut! Frische Luft, lange Spaziergänge an den Havelarmen und Kanälen, entspanntes Arbeiten, ruhiges Lernen zu Hause, wir sind gut gelandet. Gefühlt sind wir in ein anderes Land gezogen, aber es ist nicht weniger reizvoll als in unserer bisherigen Heimat.

Als ehemaliges DDR Kind ist mir hier vieles vertraut und doch ist einiges anders als in der Lausitz aus der ich stamme. Und es ist sowieso anders als in Franken. Ich staune immer wieder wie vielseitig und schön unser Land doch ist. Man reist ein paar 100km und ist in einer anderen Welt. Wir haben großes Glück so viele schöne Regionen kennenlernen zu dürfen.

Besonders freuen wir uns darauf, dass es abends länger hell ist und die Luft milder wird. Hier gibt es so viel zu erkunden und zu entdecken, dass ein Wintertag dafür einfach zu kurz ist. Auf dem Bild seht ihr die blaue Stunde, wenn der Himmel tintenblau ist und die Stadt in warmen Gelb beleuchtet wird.

Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen und Monaten wieder mehr zum Bloggen komme, denn langsam kehrt Ruhe ein und gleichzeitig gibt es vieles zu erzählen!

Gut gelandet

Wir sind jetzt also Brandenburger. Ich finde wir sind gut gelandet. Klar, wir sind müde und in der Wohnung stehen noch ein paar Kisten… aber wir haben es geschafft. Ein Umzug quer durch Deutschland.

Seiten: 1 2

Zwischen den Welten äh Kisten

Unsere Möbel sind schon umgezogen, wir noch nicht. Unsere Habe hat tatsächlich in einen einzigen Sprinter gepasst und fand bereits Weihnachten den Weg ins Havelland.

Seiten: 1 2

Viel zu erzählen und wenig Zeit….

Ach du liebe Zeit hätte ich Euch viel zu erzählen, aber das muss noch etwas warten. In jedem Fall lebt unser Blog noch und unserem Rudel geht es gut! Momentan basteln wir daran ins wunderschöne Havelland umzuziehen. Nach fast drei sehr schönen Jahren Würzburg, in denen sich das „Herrchen“ beruflich weitergebildet hat, haben wir uns aus verschiedenen Gründen entschieden doch nochmal umzuziehen. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre im Havelland und haben gerade viel zu organisieren, damit alles so klappt wie wir uns das wünschen. Bis bald!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑